Integreat’s erster Azubi – Johannes

8. September 2021

Zum ersten Mal bieten wir bei der Tür an Tür – Digitalfabrik gGmbH eine Ausbildung an. Seit August 2021 konnten wir Johannes als Azubi gewinnen. Mehr über ihn und seine Aufgaben gibt es hier zu erfahren!

Vorstellung von Johannes

Johannes (links im Bild) macht eine Ausbildung als Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung. Ab September 2021 startet er bereits in sein letztes Ausbildungsjahr. Für dieses ist er Azubi bei der Tür an Tür – Digitalfabrik gGmbH. Vor seiner Ausbildung hat Johannes Philosophie mit dem Nebenfach Deutsch als Fremdsprache und interkulturelle Kommunikation studiert. 2019 hat er dann eine Ausbildung in einer Augsburger Webagentur angefangen und dabei vor allem Webseiten mitgestaltet. Johannes hatte bereits vorher Kontakt zum Verein Tür an Tür. Von 2017 bis 2018 war er dort als Deutschlehrer aktiv und hat Deutsch als Fremdsprache (DaF) als auch Deutsch als Zweitsprache (DaZ) gelehrt.

Dieses Engagement hat ihn auch für die Stelle des Azubis bei der Digitalfabrik motiviert: „Durch mein Ehrenamt bei Tür an Tür habe ich gemerkt, wie wichtig mir die Geflüchtetenhilfe ist. Als ich gemerkt habe, dass sich das auch mit meiner Freude am Programmieren verbinden lässt, war mir klar, dass ich das machen will/muss. Ich freue mich sehr darauf, andere Organisationen dabei zu unterstützen, ihre Arbeit in der Geflüchtetenhilfe zunehmend digital und mit weniger Hürden gestalten zu können.“

Aufgaben als Azubi

Johannes wird sich bei uns um die Weiterentwicklung unseres Redaktionssystems für Integreat kümmern. Schwerpunktthemen sind dabei die Anbindung von maschinellen Übersetzungsdiensten sowie der Bereich einfache und übersetzungsfreundliche Sprache. Zudem wird Johannes das lokale WLAN-Projekt zum Ausbau des Internets in Geflüchtetenunterkünften unterstützen.

Johannes erweitert somit perfekt das Team. Geschäftsführer Daniel Kehne sagt: „Johannes passt fachlich und persönlich unheimlich in unser Team. Seine Motivation und Lernbereitschaft haben uns direkt im ersten Gespräch überzeugt. Wir freuen uns, Johannes auf den letzten Metern seiner Ausbildung begleiten zu können und auch darüber, dass wir nun offiziell Ausbildungsbetrieb sind.“

Ausbildungsverhältnisse bei der Digitalfabrik

Unsere Teilzeitstrukturen sind aktuell leider noch nicht ideal für ein permanentes Angebot von Ausbildungsverhältnissen. Grund dafür ist, dass die IHK und die Berufsschulen eine Vollzeit-Ausbildung erwarten, die bei der Tür an Tür – Digitalfabrik gGmbH mit ihrer Minijob-/Teilzeitstruktur nicht gegeben ist. Damit Johannes sein letztes Ausbildungsjahr bei uns abschließen kann, übernehmen aktuell zwei Mitarbeitende zusammen die Ausbilderrolle. Wir wollen Johannes erfolgreich in die Abschlussarbeit begleiten. Danach wird geprüft, inwiefern weiter ausgebildet werden kann.