ÜBER UNS

Wie können wir den ankommenden Menschen in unserer Stadt möglichst schnell alle relevanten Informationen in ihrer Landessprache zur Verfügung stellen? Ohne permanenten Internetzugriff und ohne unübersichtliches Papierchaos? Diese Fragen haben wir uns 2015 auch gestellt. Herausgekommen ist mit Integreat eine wirkungsvolle und niedrigschwellige Lösung. Eine digitale Plattform, die auf kommunaler Ebene alle relevanten Informationen mehrsprachig an die neuzugewanderten Menschen – egal ob Fachkräfte, Migrantinnen, Migranten oder Geflüchtete – weitergibt. Begonnen haben wir mit der Idee unter dem Projektnamen Refguide+. Mittlerweile ist Integreat mehr als nur eine Idee und ein theoretisches Konzept. Es ist eine digitale Integrations-Plattform für Städte, Landkreise und Bundesländer, die Sprachbarrieren abbauen und Informationstransparenz schaffen wollen. Im Vordergrund stehen dabei alle Menschen mit Migrationshintergrund – egal ob sie durch eine Flucht gezwungen oder freiwillig (Stichwort: Arbeitsmigration/Fachkräfte) in ein neues Land und eine neue Kultur gekommen sind. Unsere digitale Lösung soll den Integrationsprozess unterstützen und auch als Grundlage für weitere Aktivitäten und Maßnahmen in diesem Umfeld dienen.

WERTE & WIRKUNG

Unsere Vision ist es, die Kommunikation und das Verständnis zwischen Kulturen mithilfe von digitalen Lösungen zu fördern. Diese haben den Anspruch, die Integration vor Ort zu erleichtern und zu unterstützen. Wir verfolgen dabei in erster Linie wirkungsorientierte und nicht wirtschaftlichen Interessen. Aktuell setzen wir vor allem darauf, die Bedarfe der Zielgruppe bestmöglich zu identifizieren, Lösungen zu entwickeln und diese auch umzusetzen. Im Kern stehen aktuell die Mehrsprachigkeit und Offline-Verfügbarkeit und der Fokus auf Fachkräfte und EU-Migrantinnen und -Migranten, nachdem der Zuzug von Geflüchteten in den letzten Monaten abgenommen hat. Die zielgruppengerechte Darstellung von Informationen und die Implementierung bedarfsorientierte Funktionen ist uns ein großes Anliegen.

Transparenz steht für uns im Projekt an oberster Stelle. Der komplette Programm- und Quellcode der Integreat-App ist frei verfügbar und unter einer Open-Source-Lizenz bereitgestellt (MIT). Wir unterstützen ausdrücklich die Kampagne Public Money, Public Code, die sich dafür einsetzt, dass mit öffentlichen Geldern für öffentliche Verwaltungen entwickelte Software unter einer Freie-Software- und Open-Source Lizenz veröffentlicht wird.
Darüber hinaus sind alle Inhalte der verschiedenen Städte und Kommunen unter Creative Commons (CC BY 4.0) lizenziert. Das bedeutet, dass neue und bestehende Landkreise und Städte bei Inhalten und Übersetzungen voneinander profitieren können und Arbeitsaufwand bei Erstellung und Pflege minimiert wird. Finanziert wird das Projekt aus Einnahmen durch Kooperationsvereinbarungen, die von den Kommunen bei Bedarf freiwillig abgeschlossen werden können.

In unseren Wirkungsberichten zeigen wir Ihnen außerdem, mit welchen Ressourcen und Aktivitäten wir langfristig Veränderungen schaffen und wofür wir unsere Gelder Jahr für Jahr einsetzen. Wir verweisen außerdem auf die Transparenzrichtlinien, die wir freiwillig und wohlwollend in unserer Rechtsform und unserem Projekt umgesetzt haben.

UNSER TEAM

Bild Daniel Kehne

Daniel Kehne
Projektkoordinator

Bild Dr. Salua Nassabay

Dr. Salua Nassabay
Kommunale Betreuung

Bild Prof. Dr. Helmut Krcmar

Prof. Dr. Helmut Krcmar
Inspirational Advisor

PARTNER & FÖRDERER

tattumtud_logo_rgbtubdaadTechfugees-logo-768x768Hwk_Logo_neu_jpg-768x458ihk-768x385sprungbrett