Aktuelles

7. September 2018

Vertreterinnen und Vertreter aus dem Integrationsumfeld hatten sich im Landratsamt in Neumarkt versammelt. Anlass war die Vorstellung des neuen Wegweisersystems, in dem die lokale Integreat-App eine zentrale Rolle einnimmt. Zu diesem tollen Anlass kam auch die Integrationsbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung Mechthilde Wittmann, die auch für die Erfolgsgeschichte der Integreat-App lobende Worte fand und diese Idee auch gerne weiterträgt. Foto: Gerhard Hahn

» mehr erfahren
3. September 2018

Die 2015 entwickelte App Integreat, die neuzugewanderte Menschen in mehreren Sprachen informieren kann, hatte im Jahr 2017 über 150.000 Zugriffe. Das haben die Auswertungen ergeben, die im Zuge der Wirkungsmessung Mitte des Jahres erstellt worden sind. „Momentan pendelt es sich bei ca. 12.000-15.000 Zugriffen pro Monat ein“, so Sven Seeberg, technischer Leiter im Projekt. 45 Kommunen und Landkreise setzen Integreat derweil bereits aktiv ein und die Zahl steigt weiter. „Etwa 15 Kommunen arbeiten gerade an der Erstellung ihrer Inhalte, außerdem […]

» mehr erfahren
31. August 2018

land.nrw die Zweite. Anfang des Monats waren wir erneut in Gesprächen mit Serap Güler, Staatssekrektärin für Integration in NRW, und verantwortlichen Personen des zugehörigen Referats. Thematisch ging es um die Potentiale und Möglichkeiten der Integreat-App im bevölkerungsreichsten Bundesland Deutschlands. Mit dabei war auch Anna Strobel von Google Deutschland, die unsere Organisation als Mentorin und die Skalierung in Westdeutschland als Expertin begleitet. In den kommenden Wochen soll ein konkretes Konzept erarbeitet werden um 2019 vor allem auch außerhalb von Bayern noch […]

» mehr erfahren
28. August 2018

Weiter kann man innerhalb von Bayern fast nicht mehr reisen. Von Augsburg ging es nach Aschaffenburg und bei traumhaften Wetter mit einem guten Gefühl, dass die kreisfreie Stadt in Unterfranken auch bald im Integreat-Universum begrüßt werden wird, wieder zurück in die Fuggerstadt. In Unterfranken arbeiten bereits einige weitere Städte und Landkreise an der Umsetzung von Integreat. Wir sind gespannt, wer zuerst auf den „roten Knopf“ drücken wird und Integreat als unterstützendes Werkzeug in die lokale Integrationsarbeit aufnehmen wird.

» mehr erfahren
24. August 2018

Mit dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen ist nun die 43. Kommune mit Integreat an den Start gegangen. Gemeinsam mit Landrat Anton Speer wurde Integreat der Presse vorgestellt. In diesem schönen Rahmen wurde dann auch gleich die Möglichkeit genutzt die jeweiligen Autogramme unter die Service-Vereinbarung zu setzen. Die Service-Vereinbarungen sichern den Fortbestand und Weiterentwicklung von Integreat, während die Kommunen und Kreise eng in die Feedback-Prozesse eingebunden werden und einen jederzeit verfügbaren, hauptamtlichen Ansprechpartner an die Seite gestellt bekommen.

» mehr erfahren
21. August 2018

Die Geschichte im Lahn-Dill-Kreis erinnert doch sehr an die Erfahrungen der Integreat-Pilotstadt Augsburg. In einer mehrsprachigen Willkommensmappe werden Neuzugewanderte über die lokalen Prozesse, Ansprechpartner und Besonderheiten informiert. Diese Informationen werden sich in Kürze auch in der Integreat-App wiederfinden. In insgesamt 9 Sprachen – ein Integreat-interner Rekord im Hinblick auf die Sprachenvielfalt – werden Neuzugewanderte bei der Orientierung in und um Wetzlar unterstützt. Auch für die Kombination aus Online- und Offline-Unterstützung für Neuzugewanderte gibt es ein Projekt der Tür an Tür […]

» mehr erfahren