Aktuelles

23. Dezember 2020

Zu unserem 5-jährigen Geburtstag haben wir nicht nur gefeiert, sondern auch etwas ganz Besonderes entschieden: Ab jetzt spenden wir jedes Jahr 1 % unseres Umsatzes an Open Source-Projekte. Unser gesamtes Team kann Projekte selbst vorschlagen und wählen. Sowohl Haupt- als auch Ehrenamtliche können sich hier bewusst gleichermaßen einbringen. Dieses Jahr haben wir 1.000 $ an die Django Foundation, 500 € an die Mozilla Foundation und weitere 500 € an die Apache Software Foundation gespendet. Integreat und Open Source Bei der […]

» mehr erfahren
21. Dezember 2020

In der letzten Zeit hat sich beim Thema Barrierefreiheit in der Integreat-App einiges getan: Es gibt ein Gebärdensprachen-Video. So können wir die Funktionen von Integreat für gehörlose Menschen erklären.  Außerdem legen wir einen weiteren Baustein hin zur barrierefreien App. Wir wollen Integreat nicht nur für Menschen ohne Gehör Integreat zugänglich machen, sondern auch für blinde oder sehbehinderte Menschen und Analphabet:innen. Da diese ausschließlich auf ihr Gehör angewiesen sind, bietet Integreat jetzt noch eine neue Funktion an: Alle können sich alle […]

» mehr erfahren
16. Dezember 2020

Der Landkreis Emmendingen ist an einer Einführung der Integreat-Plattform interessiert. Kommunen-Betreuer, Michael Mittag, und Projektleiter, Daniel Kehne, führten ein erstes Gespräch mit der Kommune. Integreat ist immer ein Schnittstellen-Thema. Umso wichtiger, dass neben der Fachbereichsleitung Integrationsmanagement, auch mehrere Flüchtlingsbeauftragte aus dem Kreis sowie ein Vertreter der Volkshochschule fleißig über die Einführung diskutiert haben. Insgesamt haben sich 10 Personen am Gespräch beteiligt. Interessiert war die Gruppe vor allem an den Möglichkeiten, weitere Apps an die Integreat-App anzudocken. Im nächsten Schritt bezieht […]

» mehr erfahren
14. Dezember 2020

Seit Kurzem gibt es ein Gebärdensprachenvideo über unsere Integreat-Plattform. Dadurch können circa 80.000 Gehörlose in Deutschland verstehen, was Integreat macht. Aber nicht nur das. Sie bekommen einen Einblick in die Funktionsweise. Und sie erfahren, warum die Integreat Plattform Sinn macht. Damit gehen wir einen riesigen Schritt in Richtung Barrierefreiheit. Wir möchten, dass Integreat für so viele Menschen wie möglich, einen Mehrwert bietet. Deshalb ist Barrierefreiheit uns sehr wichtig. Hier geht es direkt zum Integreat-Gebärdensprachenvideo. Warum Gehörlose ein Gebärdensprachenvideo brauchen Stopp. […]

» mehr erfahren
9. Dezember 2020

Der Kreis Olpe im Sauerland interessiert sich für Integreat. Mitte November stellten wir deshalb die Integreat-Plattform zum ersten Mal digital vor. Unser Kommunen-Betreuer, Michael Mittag, und Projektleiter, Daniel Kehne, führten das Gespräch gemeinsam mit Vertreter:innen des Kommunalen Integrationszentrums (KI) und des Regionalen Bildungsnetzwerks. Die Integreat Plattform ist für den Kreis Olpe eine sehr interessante Lösung, da es für Neuzugewanderte aktuell fast keine digitalen Informationen gibt. Deshalb wird nun eine interne Lenkungsgruppe gebildet, die Gespräche mit den Kommunen im Kreis organisiert. […]

» mehr erfahren
7. Dezember 2020

Barrierefreiheit umfasst zahlreiche unterschiedliche Aspekte des Webdesigns. Webseiten sollten so gestaltet sein, dass alle Menschen sie lesen und nutzen können. Die Integreat-Webseite ist aus technischer Sicht bereits barrierefrei. Woran das liegt? Erklären wir hier. Barrierefreies Design bei Integreat Für Menschen mit eingeschränktem Sehvermögen besteht die Möglichkeit zur Nutzung eines Screenreaders. Außerdem besteht die Option zu zoomen und es gibt eine Mindestgröße für Bedienelemente. Zudem wird die Übernahme von Betriebssystem-Einstellungen abgebildet. Wer aufgrund visueller oder motorischer Beeinträchtigung die Maus nicht bedienen […]

» mehr erfahren