Aktuelles

30. April 2020

Nicht nur in Zeiten von Corona hat die Vertrauenswürdigkeit in Informationen einen signifikanten Einfluss auf die Nutzung von digitalen Medien. Bereits seit 2017 setzen wir uns verstärkt ein die Vertrauenswürdigkeit in die über Integreat bereitgestellten Informationen zu erhöhen. Einen entsprechend Beitrag dazu geleistet hat auch der UNHCR mit entsprechenden Ausführungen zu dem Thema. Dazu gehören Zeitstempel, langfristige Kooperationen mit Kommunen als Inhalte-Erstellende und auch die Möglichkeit mit mehreren offiziellen an Integreat zu arbeiten. In letzter Zeit beobachten wir auch einen […]

» mehr erfahren
27. April 2020

Immer mehr Kommunen lassen sich Integreat per Video-Schaltung und Telefonkonferenz vorstellen und diskutieren so die Möglichkeiten eines Einsatzes vor Ort – ganz ohne Reiseaufwand, kostenlos und unverbindlich. Aufgrund der aktuellen Ausgangsbeschränkungen im Kontext von Corona nutzen mehr und mehr Kommunen die Möglichkeit eines digitalen Vorstellungstermins. Sechs solcher Termine fanden laut Projektkoordinator Daniel Kehne allein in den letzten 3 Wochen statt. Bei vier Städten und Landkreise war es darüberhinaus das erste Mal, dass ein Termin als Video-Konferenz durchgeführt wurde. Durch die […]

» mehr erfahren
23. April 2020

Erst im September 2018 als „Bildungsregion in Bayern“ ausgezeichnet, folgt nun ein weiterer Meilenstein: Der Landkreis Erlangen-Höchstadt wurde vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus mit dem Qualitätssiegel „Digitale Bildungsregion in Bayern“ ausgezeichnet. Für das Qualitätssiegel hat der Landkreis Erlangen-Höchstadt eine detaillierte Bestands- und Bedarfsanalyse vorhandener digitaler Bildungsstrukturen durchgeführt. Diese dient als Basis, um den Digitalisierungsprozess im Bildungsbereich langfristig zu begleiten. Auch die Integreat-App trägt seinen Beitrag dazu bei. Cornelia Schmidt aus dem Bildungsbüro hat diese bereits Anfang 2018 erfolgreich […]

» mehr erfahren
20. April 2020

2017 ist der Landkreis Heidenheim in Baden-Württemberg als erste Integreat-Kommune gestartet. Nun wurde die App für eine neue Zielgruppe angepasst, um Sprachen erweitert und ebenfalls eine digitale Wohnraumbörse angedockt. „Es sind in den letzten Jahren auch sehr viele Migrantinnen und Migranten aus Osteuropa in den Landkreis Heidenheim gekommen, weshalb wir angesichts der Zuwanderungszahlen beschlossen haben, das Sprachangebot anzupassen“, erklärt Frank Neubert, Bildungskoordinator für Neuzugewanderte, der die App 2017 in den Landkreis geholt hat.Das Angebot wurde nun um die Sprachen Rumänisch, […]

» mehr erfahren
13. April 2020

Integration erfordert ein Engagement in nahezu allen Lebensbereichen und von allen staatlichen Ebenen. Das Ziel ist die erfolgreiche gesellschaftliche Teilhabe von Zugewanderten, die Offenheit sowohl von den Zugewanderten selbst als auch seitens der Aufnahmegesellschaft erfordert. Erfolgreiche Integration bedeutet Sprachkenntnisse zu fördern, das Bewusstsein von Traditionen und informellen sowie formellen Regeln wie Umgangsformen zu stärken. Hinsichtlich dessen ist die Teilhabe an gesellschaftlichen Aktivitäten und die Knüpfung von Kontakten auch außerhalb von Integrationskursen ein wichtiger Teil erfolgreicher Integrationsarbeit. Neben den volkswirtschaftlichen Vorteilen einer […]

» mehr erfahren
11. April 2020

Der Ortenaukreis im Südwesten des Landes ist in dieser Woche mit ihrer Integreat-App an den Start gegangen. Der flächenmäßig größte Landkreis Baden-Württembergs stellt nun Informationen für Neuzugewanderte in insgesamt 5 Sprachen zur Verfügung. Integreat stellt auch im Ortenaukreis seine große Stärke unter Beweis, sich auf die Anforderungen und Besonderheiten vor Ort anpassen zu können – egal ob nun in einer dicht besiedelten Stadt oder in einem großen Landkreis.

» mehr erfahren