Aktuelles

4. März 2019

„Der digitale Wandel bietet der Zivilgesellschaft jede Menge Chancen und stellt sie vor ebenso viele Herausforderungen.“ so lautete der Untertitel des Programms vor gut 1,5 Wochen beim Digital Social Summit in Berlin. Auch unser CTO Sven Seeberg war als Technikexperten und digitaler Guru vor Ort. Vor allem die Themen Cybersecurity mit allen Aspekten rund um Datenschutz und Datensicherheit scheinen noch eine große Baustelle im sozialen Bereich zu sein. Umso wichtiger Veranstaltungen wie diese, die das Thema der Digitalierung auch in […]

» mehr erfahren
2. März 2019

Heute haben wir auf Einladung der Stadt München die Keynote beim diesjährigen Open Data Day gehalten. Unser CTO Sven Seeberg stellte vor, wie es uns mit offenen Daten und freier Software gelingt Barrieren in der Gesellschaft zu überwinden und gleichzeitig ein nachhaltiges Sozialunternehmen aufzubauen. Durch den Einsatz von Creative Commons Lizenzen bei den Inhalten von Integreat gehört unser Angebot zum Typ „Open Data“. Durch die Verwendung von Open Source Ansätzen und offenen Schnittstellen ist nicht nur die lizenzrechtliche Verwendung der […]

» mehr erfahren
28. Februar 2019

Ein Kostenpunkt der bei Kommunen beim Einsatz von Integreat aufkommen kann sind Kosten für Übersetzungen. Verfügt eine Kommune über keine eigenen Übersetzungsressourcen oder (ehrenamtliche) Übersetzer oder möchte die übersetzungsqualität zertifiziert und zugesichert auf einem bestimmten Niveau beziehen, führt um professionelle Übersetzungsbüros fast kein Weg herum. Umso mehr war es für uns ein Anliegen 2016 erstmalig einen Rahmenvertrag mit einem Übersetzungsbüro auszuarbeiten, um alle Partnerkommunen davon profitieren zu lassen. Aufgrund des Volumens der letzten beiden Jahre konnten wir die Konditionen für […]

» mehr erfahren
24. Februar 2019

Auch angespornt durch die kürzlich vorgestellte Studie der Bertelsmann Stiftung, dass der deutscher Arbeitsmarkt auf außereuropäische Zuwanderung angewiesen ist, wurden wir Mitte Februar ins Rathaus der Stadt Kaufbeuren eingeladen. Die Stadt im Allgäu plant den Einsatz von Integreat vor allem um Fachkräfte zu informieren, die neu in die Region gezogen sind oder ziehen werden. Auch Unternehmensvertreterinnen und Unternehmensvertreter waren zur öffentlichen Vorstellung im Altbau des Rathauses gekommen und berichteten von ihren Herausforderungen im Kontext von Arbeitsmigration. Besonders die Vollzeitbeschäftigten Fachkräfte […]

» mehr erfahren
18. Februar 2019

Integreat lebt von den wirklich lokalen Informationen, die jede Kommune und jeder Kreis in ihrer eigenen Integreat-App erstellen. Dennoch gibt es auch Informationen, die doch deutschlandweit einheitlich sind, wie das deutsche Gesundheitssystem oder aber die Unterschiede zwischen Jugendmigrations- und Migrationsberatung. Das Bekenntnis aller Partnerkommunen Informationen in Integreat über freie Lizenzen zur Verfügung zu stellen ermöglicht das Wiederverwenden eigener Texte in anderen Regionen Deutschlands. Damit diese Informationen durchsucht werden können, haben wir eine nur auf Integreat zugeschnittene Suche geschaffen. Hierbei wird […]

» mehr erfahren
15. Februar 2019

Die Kommunalen Integrationszentren im Kreis Höxter und im Kreis Euskirchen nutzen unser Angebot bereits. Ein Erfahrungsbericht: Kommunikation und Informationsbeschaffung werden immer schneller, mobiler und lokaler. Wer neu in Deutschland ist, für den ist das eine große Hilfe. Mit vertrauten Geräten wie Smartphone, Tablet oder PC kann man sich gezielt informieren – am besten in der Muttersprache. Egal, ob es um die Öffnungszeiten von Behörden, die Wohnungssuche oder das Freizeitangebot vor Ort geht. Das Spektrum ist breit. Wie erreiche ich die […]

» mehr erfahren