Aktuelles

5. November 2020

Wir unterstützen unsere Partner-Kommunen, wo wir nur können. Dazu zählt auch, dass wir Marketing-Materialien zentral entwickeln. Diese können die Städte und Landkreise dann frei nutzen. Ab jetzt können unsere Partner auf 4 neue Poster in 6 unterschiedlichen Sprachen zugreifen. Wo gibt’s die Poster? Die Dateien stehen im Marketing-Kit in unserer Online-Dokumentation, dem Integreat-Wiki, als PDF-Dateien zum Download bereit. Vielfach wurde der Wunsch an uns herangetragen, auch die Zielgruppe der Migrant:innen aus Nachbarländern und dem europäischen Ausland in zentral bereitgestellten Printmaterialien […]

» mehr erfahren
2. November 2020

Ein weitere bayerischer Landkreis interessiert sich für die Integreat-Plattform. Diesmal ist es der Landkreis Regensburg. Mittlerweile nutzt jede 3. Kommune in Bayern Integreat. Die Stadt Regensburg setzt bereits seit 5 Jahren auf die mehrsprachige Information von Migrantinnen und Migranten via Integreat. Der Landkreis überlegt nun nachzuziehen. Mitte Oktober waren Daniel Kehne aus der Kommunenbetreuung und Sarah Sporck, Entwicklerin bei Integreat, vor Ort. Darum geht’s im Landkreis Regensburg Der Landkreis Regensburg hat Integreat bereits Mitte 2017 zum ersten Mal eingeladen. Damals […]

» mehr erfahren
29. Oktober 2020

Nach der TU München und der TU Berlin können wir nun auch die Technische Universität in Dortmund als Partner der Integreat-App begrüßen. Wirtschaftsinformatik-Professor Dr. Manuel Wiesche (Bild, rechts) hier im Bild mit Mitgründer Fritjof Knier war bereits in vielfältigen Rollen im Integreat-Projekt involviert. Bereits in der Frühphase 2015 unterstützte er unser Team intensiv. Dabei ging es vor allem um die Architektur unseres Projekts. Denn diese sollte von Beginn an Skalierbarkeit und Nachhaltigkeit gewährleisten. Mit seinem Ruf an die Technische Universität […]

» mehr erfahren
26. Oktober 2020

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark interessiert sich für die Integreat-Plattform. Der Kreis liegt in Brandenburg und hat mehr als 216.000 Einwohnerinnen und Einwohner. Insgesamt sind davon 7.000 zugewandert. Genau für diese Zielgruppe möchte die Region eine bessere Information und Ansprache sicherstellen. Aus diesem Grund haben Daniel Kehne, Projektleiter bei Integreat, und Salua Nassabay, Kommunen-Betreuerin, im Oktober die Arbeit des Integreat-Teams vorgestellt. Im Landkreis interessieren sich neben dem Integrationsbereich auch die Wirtschaft für die Integreat-Plattform. Deshalb stehen wir auch in Kontakt mit Vertreterinnen […]

» mehr erfahren
19. Oktober 2020

Die internationale Mobilität und das weltweite Migrations- und Fluchtgeschehen haben in den letzten Jahren zu einer vermehrten Zuwanderung nach Deutschland beigetragen. Die Bevölkerung ist bis Ende 2018 auf rund 83 Millionen Einwohner gewachsen. Mit 1,59 Millionen Zuzügen und 1,19 Millionen Fortzügen im Jahr 2018 weist Deutschland weiterhin eine positive Nettozuwanderung von ca. 400.000 Personen auf. Insgesamt stammen zwei Drittel der Zugewanderten aus einem anderen europäischen Land, davon 53% aus Staaten der EU, überwiegend aus Polen, Rumänien und Bulgarien. Im Jahr […]

» mehr erfahren
12. Oktober 2020

Der Rems-Murr-Kreis gehört zur Metropolregion Stuttgarts und beherbergt fast eine halbe Millionen Menschen. Die Stadt Fellbach hatte Integreat als Teil des Kreises bereits für zwei Jahre im Einsatz und war ebenfalls bei unserem Treffen vor wenigen Tagen mit von der Partie. Im technischen Rathaus von Waibilingen konnten Michael Mittag (Foto), hier einen umfrangfreichen Einblick in die Einsatzmöglichkeiten von Integreat geben. Auch 5 Jahre nach der starken Fluchtbewegung, wächst das Integreat-Netzwerk von Monat zu Monat weiter an. Auf kommunaler Ebene bietet […]

» mehr erfahren