Aktuelles

18. Februar 2019

Integreat lebt von den wirklich lokalen Informationen, die jede Kommune und jeder Kreis in ihrer eigenen Integreat-App erstellen. Dennoch gibt es auch Informationen, die doch deutschlandweit einheitlich sind, wie das deutsche Gesundheitssystem oder aber die Unterschiede zwischen Jugendmigrations- und Migrationsberatung. Das Bekenntnis aller Partnerkommunen Informationen in Integreat über freie Lizenzen zur Verfügung zu stellen ermöglicht das Wiederverwenden eigener Texte in anderen Regionen Deutschlands. Damit diese Informationen durchsucht werden können, haben wir eine nur auf Integreat zugeschnittene Suche geschaffen. Hierbei wird […]

» mehr erfahren
15. Februar 2019

Die Kommunalen Integrationszentren im Kreis Höxter und im Kreis Euskirchen nutzen unser Angebot bereits. Ein Erfahrungsbericht: Kommunikation und Informationsbeschaffung werden immer schneller, mobiler und lokaler. Wer neu in Deutschland ist, für den ist das eine große Hilfe. Mit vertrauten Geräten wie Smartphone, Tablet oder PC kann man sich gezielt informieren – am besten in der Muttersprache. Egal, ob es um die Öffnungszeiten von Behörden, die Wohnungssuche oder das Freizeitangebot vor Ort geht. Das Spektrum ist breit. Wie erreiche ich die […]

» mehr erfahren
11. Februar 2019

Im Landkreis Ludwigsburg kamen Ende Januar über 50 Akteure aus der Integrationsarbeit zusammen, um die Inhalte für die Integreat für die Region zu diskutieren und auszuarbeiten. In 7 unterschiedlichen Gruppen wurden lokale Anlaufstellen, Vorgehenseisen und Tipps für Neuzugewanderte ausgearbeitet und gesammelt. Die Ergebnisse werden nun von den Bildungskoordinatoren vor Ort gemeinsam mit weiteren Expertinnen und Experten aus dem Landkreis gesichtet und für die Verwendung in der App aufbereitet. Der Landkreis Ludwigsburg ist nach dem Alb-Donau-Kreis, dem Landkreis Heidenheim, der Stadt […]

» mehr erfahren
8. Februar 2019

Bisher war unser nördlichsten Bundesland noch ein weißer Fleck auf der Integreat-Landkarte, doch dies hat sich in dieser Woche geändert. Der Kreis Segeberg ist in Schleswig-Holstein der erste Landkreis, der Integreat als aktiven Bestandteil der kommunalen Integrationsarbeit eingeführt hat. Die digitale Integrationsapp wird nun den 14.000 Migrantinnen und Migranten als Informationsplattform zur Verfügung stehen. Die Freude über diesen Schritt ist groß, hat doch sich doch die Landesregierung von Schleswig-Holstein auf die Fahnen geschrieben verstärkt auf Open Source Lösungen zu setzen. […]

» mehr erfahren
4. Februar 2019

Noch nie gab es so viele neue Anfragen für Integreat wie in den vergangenen Monaten. Migration aus anderen europäischen Ländern, ein mögliches Einwanderungsgesetz und der Vorsatz sich nachhaltig und digital gut aufzustellen waren dabei nur einige Beweggründe. Bei uns gibt es künftig noch mehr Service, mehr Transparenz und wir richten uns noch stärker an den Bedarfen von Kommunen und Neuzugewanderten aus. Rückblick: Dialogforum 2018 Am 15.11.2018 kamen 35 Vertreterinnen und Vertreter von 22 Integreat-Kommunen im Rathaus der Stadt Nürnberg zusammen. […]

» mehr erfahren
31. Januar 2019

Bei digitalen Lösungen steht für uns der Mensch im Fokus. Dieses Motto haben wir letztes Jahr auch auf unsere Plakatkampagne übertragen und 5 unterschiedliche Motive in verschiedenen Sprachen angefertigt. Die Palakte können Kommunen für die Bewerbung vor Ort benutzen und so auch analog die Integreat-App bewerben. Alle Motive können auch als Ausgangsdatei zur Weiterbearbeitung zur Verfügung gestellt werden (Adobe InDesign). In unserem neugestalteten Wiki finden sich zusätzlich Tipps und Anregungen wie eine Marketingstrategie im Zusammenhang mit digitalen Medien für neuzugewanderte […]

» mehr erfahren