Aktuelles

7. März 2016

Die Integreat-Nachfrage von Kommunen und Landkreisen nimmt weiter zu – besonders in NRW. Am Montag wurden die Lösung gemeinsam mit dem BAF e.V. in Remscheid und mit den Verantwortlichen im Rhein-Kreis Neuss diskutiert. Wir freuen uns immer wieder über die Komplimente hinsichtlich der einfachen Bedienung und der zielgruppenorientierten Umsetzung. Auch der OpenSource-Gedanke und die kostenlose Bereitstellung punkten. Sie wollen Integreat in Ihrer Kommune einführen oder mehr Informationen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: info@integreat-app.de  

» mehr erfahren
3. März 2016

Der Landskreis Landsberg am Lech kann schon bald von mehrsprachigen Informationen für die untergebrachten Flüchtlinge profitieren. Wir freuen uns, dass die ehrenamtliche Inititiative LandsbergLäuft das Projekt Integreat unterstützt und sind uns sicher: Der Aufwand lohnt sich. Profitieren von dem Angebot können nicht nur die Gemeinden im Landkreis, deren Helferkreise die Informationen zusammentragen, sondern auch die Beratungsstellen und Ämter, denen ein Stück Arbeit abgenommen wird. Bericht des Landsberger Tagblatt / Augsburger Allgemeine Copyright Foto: Thorsten Jordan, Landsberger Tagblatt

» mehr erfahren
26. Februar 2016

Benutzerfreundlichkeit, Stadtteilkonzept und Arbeitsmarkt sind nur einige Themen der aktuell stattfindenden Integreat-Entwicklerkonferenz. Zwei Tage lang diskutieren und erarbeiten wir mit unserem etwa 20-köpfigen Team Strategie, Konzept und Fahrplan für die kommenden Wochen und Monate. Wir sind uns sicher: Auch wenn morgen keine Geflüchteten mehr nach Deutschland kommen würden, die Integration wäre eine 10-Jahresaufgabe. Nicht nur für die Anwender soll Integreat verbessert werden, sondern auch Kommunen, Landkreise und mögliche Partner. Über 20 Workshops und Diskussionen zu technischen Neuerungen, dem Informationsmanagement und […]

» mehr erfahren
20. Februar 2016

Waltraud Haase nimmt eine Schlüsselrolle im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen ein: Nicht nur als Initiatorin des „Tölzer Modells“ und zweite Vorsitzendes des Vereins Asylplus e.V. ist sie ununterbrochen für Menschen die vor Krieg und Chaos fliehen im Einsatz. Auch die Idee einer mehrsprachigen und lokal anpassbaren Informatiosnapp hatte sie vor vielen anderen. Mitte 2015 haben wir die Ressourcen des Vereins Asylplus aus Bad Tölz und Tür an Tür in Augsburg in unserem Projekt gebündelt, um Integreat noch näher an die Asylsuchenden […]

» mehr erfahren
18. Februar 2016

Die NRW-Tour geht weiter. Fritjof und Daniel waren in Hürth und Dormagen um die Vorteile einer mobilen, mehrsprachigen und offline verfügbaren Lösung zur Bereitstellung von Informationen aufzuzeigen. Besonders die lokalen Tipps und Hinweise haben einen hohen Informationsgehalt: Wo bekomme ich in Dormagen Deutschkurse? Wie komme ich in Hürth an eine Überweisung zum Facharzt? Wie kann ich mein Kind auf die Berufsschule in meiner Stadt schicken? Viele dieser Daten sind selbst bei Google nur schwer zu finden. Umso wichtiger ist ein […]

» mehr erfahren
15. Februar 2016

Im Rahmen des Deutschcafés des Augsburger Vereins Tür an Tür e.V. wurden die Ankommen-App und Integreat von Asylsuchenden getestet. Das Ergebnis: Beide Apps punkten bei der Zielgruppe. Die Ankommen-App versorgt Asylsuchende mit generellen Informationen, Integreat bindet auch die Institutionen vor Ort ein, ergänzt lokale Inhalte und hilft mit konkreten Ansprechpartnern und Tipps. http://www.augsburger-allgemeine.de/digital/Diese-beiden-Apps-helfen-Asylbewerbern-in-Augsburg-id36888422.html

» mehr erfahren