Aktuelles

20. Juli 2016

Die zweite Stadt im Rhein-Kreis Neuss startet Integreat als Lösung für digitale Erstorientierung. Wir freuen uns über die stattfindenen Planungen in der Stadt Neuss, nachdem Dormagen die App seit mehreren Monaten erfolgreich nutzt. Parallel befindet sich das Integreat-Entwicklerteam in den Endzügen für den Start des Content Link-Plugins, einer neue Funktion, die es ermöglicht kinderleicht Inhalte aus anderen bestehende Integreat-Städten zu spiegeln. Damit müssen Informationen, die z.B. für Doramgen und Neuss gelten, nur an einer Stelle gepflegt werden. #eGovernment #weAreIntegreat #asSimpleAsPossible

» mehr erfahren
15. Juli 2016

Zwar ist der Artikel schon etwas älter, allerdings wurden wir nun in letzter Zeit vermehrt drauf angesprochen und wollen ihn euch nicht vorenthalten. Welt der Wunder reißt die Grundlagen der App an und erwähnt auch die aktive Arbeit an der Verbesserung der Bildsprache. Gerade Letzteres ist aktuell in seinen Endzügen und stellen wir euch in Kürze vor. Gemeinsam mit Sebastian Siepe von der LMU in München wurde die vergangenen Wochen für mehrere Evaluationen und ständige Anpassungen des Design genutzt. Seid […]

» mehr erfahren
12. Juli 2016

Wir sind stolz Teil des Buches „Flucht, Migration und Bürgerengagement“ zu sein, in dem 40 Projekte aus der Region Augsburg als Inspiration für andere Städte und Vereine in Sachen Flüchtlingsarbeit dienen sollen. Das Buch wurde Ende Juni in Augsburg vorgestellt und ist ab sofort überall im Buchhandel zu kaufen. Als „Praxisguide und Impulsgeber richtet sich das Buch an EntscheiderInnen in Städten, Initiativen und BürgerInnen“ schreiben die Autoren – wir stimmen dem ohne Vorbehalte zu und bedanken uns für die Erwähnung. […]

» mehr erfahren
8. Juli 2016

Eine weitere Stadt bahnt sich für die Integreat-Nutzung an: Dachau befindet sich gerade im Aufbau, was Koordinations- und Integrationsstellen angeht. Statt die städtische Website in einem komplexen Prozess mehrsprachig auszubauen, bietet sich Integreat als zielgruppengerichtete Lösung an. Das Besondere: Integreat kann in Kürze auch bereits vorhandenen Inhalt von Websiten spiegeln und VerwalterInnen in den Städten und Landkreisen können bestehende Inhalte aus anderen Instanzen ebenfalls in ihr eigenes System ziehen. Der Vorteil dadurch: Mehrsprachigkeit und Offline-Verfügbarkeit ohne alles doppelt pflegen zu […]

» mehr erfahren
5. Juli 2016

Wir bedanken uns für die Einladung zum 22. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportal (BDIP) ins Rote Rathaus in Berlin. In einem gut 45-minütigen Vortrag haben wir aufgezeigt, wie kommunale Websites mit Integreat interagieren und wir so möglichen Aufwand für Kommunen und Betreiber minimieren können. Zusätzlich haben wir unsere Erfahrungen weitergegeben, die wir in den vergangenen Wochen und Monaten sammeln konnten.

» mehr erfahren
2. Juli 2016

Integreat trifft inteGREAT! In Mailand haben wir uns diese Woche mit dem Projekt inteGREAT getroffen, die den diesjährigen Jugendkarlspreis gewonnen haben. Das Projekt von AIESEC Italien hatte sich gegen 300 andere Bewerber durchgesetzt. Das Ziel von inteGREAT ist die Integration von Menschen mit Fluchthintergrund. Dazu will das Projekt 60 Verbände und Initiativen in 12 Ländern vernetzen. Studierende können sechs Wochen lang freiwillig mitarbeiten. Sie helfen Geflüchteten zum Beispiel durch Sprachkurse und bei der Jobsuche und sammeln nebenher Erfahrungen und Kontakte […]

» mehr erfahren