Aktuelles

14. Juni 2016

Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat heute den Digitalen Flüchtlingsgipfel 2016 in Berlin eröffnet. Dabei fand er auch lobende Worte für unser Projekt Integreat in seiner Eröffnungsrede. Wir freuen uns bereits jetzt auf die neuen Kontakte und Partner, die wir hier vor Ort kennenlernen. Bereits heute morgen konnten wir uns mit der RefugeeAcademy und MigrantHire austauschen. Gemeinsam zusammenkommen und eine nachhaltige digitale Infrastruktur aufzubauen ist das Ziel der Konferenz, die von der InitiativeD21, Betterplace Lab und OpenTransfer veranstaltet wird. Die gesamte […]

» mehr erfahren
11. Juni 2016

Fritjof, Daniel und Sven sind nur drei von etwa 40 Personen, die im Kernteam von Integreat mitarbeiten. Was Integreat kann, wo die drei jede Woche arbeiten und warum Städte und Landkreise so begeistert sind, hat unser PR-Leiter Martin mit der Videokamera eingefangen.

» mehr erfahren
7. Juni 2016

Die Ausgründung ist beschlossen. Integreat bekommt eine eigene Rechtsform. Einstimmig hat der bisherige Träger, der Tür an Tür e.V., bei der letztwöchigen Mitgliederversammlung den Beschluss über die Neugründung einer eigenen gemeinnützigen GmbH gefasst. „Die damit einhergehende Flexibilität und Möglichkeit, bessere Serviceleistungen für die Städte und Landkreise anbieten zu können, war ausschlaggebend“, sagt Daniel Kehne, designierter Geschäftsführer der Tür an Tür – Digital Factory gGmbH. Mit Fritjof Knier zusammen bildet er die Doppelspitze der Gesellschaft, die vom Tür an Tür e.V. […]

» mehr erfahren
3. Juni 2016

Wir waren wieder unterwegs um digitale Flüchtlingshilfe in weiteren Teilen Deutschlands zu verbreiten. Diesmal war es der gemeinnützige Verein Sichtbar Ankommen e.V., der uns auf den Plan gerufen hat. In den nächsten Wochen werden Inhalte erarbeitet und digitalisiert, um einen Großteil der Geflüchteten mit Informationen zu erreichen. Mit Neuenburg am Rhein könnte schon bald die erste Kommune in Baden-Württemberg Integreat-Partner werden. Wir sind gespannt auf die kommenden Wochen und freuen uns über den umfangreichen Austausch nah an der französischen Grenze. […]

» mehr erfahren
30. Mai 2016

Wie kann ein digitales Projekt schnelles Wachstum meistern? Was haben Kiron Higher Education, die NASA, airbnb und Integreat gemeinsam? Sie nutzen Slack statt E-Mails für die interne Kommunikation. Das spart nicht nur massig Zeit, sondern macht es neuen Teammitgliedern auch einfach sich einen Überblick über die aktuellen Themen zu verschaffen. Daneben treiben eine Reihe von weiteren Tools wie GitHub (als Ticketing- und Entwicklungssystem) oder Salesforce (als Customer-Relationship-Management-System) das Projekt an. Für eine nahtlose Kollaboration mit ehrenamtlichen und hauptamtlichen MitarbeiterInnen werden […]

» mehr erfahren
26. Mai 2016

Die Integreat-Inhalte auch am PC abrufen oder auf jedem mobilen Endgerät deiner Wahl? Ab sofort ist dies dank unserer neuen WebApp möglich. Entwickelt wurde Sie vom Paderborner Studenten Sascha Beele, der mehrere Wochen an der Lösung gearbeitet hat. Unter web.integreat-app.de können Inhalte nun mehrsprachig für die bereits kooperierenden Städte und Landkreise abgerufen werden. Auch die Verlinkung auf die Inhalte ist nun für Betreiber von kommunalen Websites und Helferkreise möglich. Optimales Informationsmanagement steht bei uns an oberster Stelle. Wir wollen doppelte […]

» mehr erfahren